Fragen für daheim – FAQ

Gibt es eine Zeitplanung für die Bauphase?

Selbstverständlich. Sie erhalten mit Baubeginn einen Zeitenplan mit den einzelnen Etappen der Bauausführung. So können Sie zum jeweiligen Zeitpunkt feststellen, dass die geplanten Abschnitte fristgerecht umgesetzt sind.

Habe ich einen Ansprechpartner vor Ort? Gibt es eine Bauleitung?

Sie haben von Beginn an einen persönlichen Ansprechpartner auf der Baustelle. Weiterhin sind wir selbstverständlich immer über den Innendienst erreichbar.

Ich möchte ein schlüsselfertiges Haus kaufen. Was bedeutet das?

Schlüsselfertig heißt, dass Sie sich bei der Bauausführung um nichts kümmern müssen. Mit der Schlüsselübergabe stehen nur noch die Malerarbeiten und Ihr Umzug an, schon sind Sie in Ihrem neuen Zuhause.

Kann ich durch Eigenleistung den Preis reduzieren?

Ja, z.B. indem Sie unser Paket „Ausbauhaus“ wählen. Hier können Sie sich bei den Bodenbelägen im Ober- und Dachgeschoss einbringen und den Ausbau des Dachstudios in Eigenleistung vornehmen. Die Fliesenarbeiten übernehmen wir.

Kann ich Eigenleistungen während der Bauzeit vornehmen?

Wir gewähren immer die Möglichkeit, die Vorbereitungen der Malerarbeiten während der Bauzeit vorzunehmen. Auch weitere Arbeiten können nach Abstimmung mit der Bauleitung ausgeführt werden.

Kann ich ein Wasserbett aufstellen?

Die Tragwerksplanung sieht grundsätzlich eine Nutzlast von 500 kg pro Quadratmeter vor. Bei einem 2x2m-Bett wäre auf der 4 m2 großen Fläche 2.000 kg Gewicht zulässig. Somit ist die Nutzung eines Wasserbetts immer möglich.

Kann ich einen Sachverständigen zur Abnahme mitbringen?

Als Bauherr können Sie jederzeit einen Sachverständigen in den Bauablauf einbeziehen. Die Beauftragung eines Gutachtens zur Abnahme stellt dabei eine Möglichkeit dar. Eine baubegleitende Überwachung werden wir gerne unterstützen.

Kann ich Regenwasser in meiner Hausinstallation nutzen?

Das sogenannte Grauwasser kann in der Sanitärinstallation, z.B. für WC-Anlagen, eingesetzt werden. Die jeweilige Zulässigkeit ist mit der Gemeinde vor Ort abzustimmen.

Mit welchen Nebenkosten muss ich noch rechnen?

Zu den Nebenkosten gehören u.a. die Notargebühren, die Grunderwerbssteuer, die Vermessungskosten und die Grundbuchgebühren.

Muss ich den Hausanschluss beantragen? Wer kümmert sich um Telefon und Fernsehen?

Wir beantragen die Hausanschlüsse und übernehmen die gesamten Hausanschlusskosten für Strom, Gas und Wasser. Die Anschlüsse für Telefon und TV beantragen Sie selbst bei dem Anbieter Ihrer Wahl.

Wann erfolgt die Schlüsselübergabe?

Die Fertigstellung Ihres Hauses erfolgt zum vereinbarten Termin. Mit der gemeinsamen Abnahme und der Zahlung der Schlussrate erfolgt die Übergabe. Bei einem gemeinsamen Vor-Ort-Termin wird der Schlüssel übergeben.

Wann muss ich welche Zahlung leisten?

Sie erhalten mit Vertragsabschluss einen Zahlungsplan. Darin sind Zeitpunkte und Höhe der erforderlichen Zahlungen ersichtlich.

Welche Kosten für Energie während der Bauzeit muss ich tragen?

Kosten für Strom, Gas und Wasser werden durch den Bauherrn übernommen. Damit dieser Kostenblock für Sie kalkulierbar ist, übernehmen Sie nur einen Kostenanteil in Höhe von 500,00 €. Alle Energiekosten über 500,00 € übernehmen wir.

Welches Wärmedämmkonzept (thermische Hülle) ist vorgesehen?

Der Wärmeschutz der Außenbauteile verläuft in einer zusammenhängenden Linie rund um das Gebäude: Dämmung auf der Bodenplatte, Kellerwände außen, Poroton-Mauerwerk und Fenster/Türen im EG und OG, Zwischensparrendämmung der Dachfläche im DG.

Werden Schallschutzanforderungen eingehalten?

Ja, bei den Schallschutzanforderungen ist zwischen Lärmschutz und Bauakustik zu unterscheiden. Die Gebäudehülle, bestehend aus Mauerwerk, Fenstern und Türen, gewährleistet eine erforderliche Schallschutzdämmung gegenüber Außenlärm. Die DIN 4109 (Ausgabe 11/1989) „Schallschutz im Hochbau, Anforderungen und Nachweise sowie die aktuellen VDI-Richtlinien sind Hilfestellungen bei der Festlegung der Schallschutzanforderungen.

Wie kann ich Einzelheiten mit den Handwerkern absprechen?

Sie erhalten mit Vertragsabschluss eine Termin- und Ansprechpartner-Liste. So sehen Sie wann und mit wem Sie sich zur Absprache der Ausführung in Verbindung setzen müssen. Die Details können Sie bei einem vor-Ort-Termin besprechen.

Wie lange beträgt die Bauzeit?

Mit Baubeginn im Frühjahr oder Sommer beträgt die Bauzeit 10 Monate. Bei Baubeginn im Herbst oder Winter benötigen wir 12 Monate.

Wie werden die Innenwände ausgeführt?

Tragende Innenwände werden mit Ziegelmauerwerk und Gipsputz ausgeführt. Auch die nichttragenden Wände werden in massivem Mauerwerk mit Gipswandbauplatten errichtet.

Wie wird die erforderliche Luftdichtigkeit der Gebäudehülle sichergestellt?

Sobald die Außenhülle fertiggestellt ist, wird eine Luftdichtigkeits-Messung (Blower-Door) vorgenommen. Die vereinbarte Dichtigkeit wird in einem Messprotokoll festgehalten.

Speziell für Sie

Eine Immobilie wird nur zum Erfolg, wenn Sie auf die ganz eigenen Interessen und Ansprüche des Einzelnutzers oder der Nutzergruppe individuell zugeschnitten ist. Die Ansprüche unterscheiden sich dabei erheblich. Und das gilt es in der Beratung, Planung und Ausführung zu berücksichtigen.

Weitere Themen

Hier finden Sie weiterführende Themen, wie z.B. Energie, Bäder und vieles mehr. Eigentumswohnungen und Familienhäuser ganz nach ihrem Wunsch. Schauen Sie sich fertigestellte Häuser sowie noch im Bau befindliche Projekte an.